Rote Bete, Walnuss, Kohlrabi – Brotzeit

Georg Bagdenand Fermentiertes im Alltag, Rezepte Leave a Comment

Rezept drucken
Rote Bete, Walnuss, Kohlrabi - Brotzeit
Eine deftige Brotzeit mit Roggenbrot, Walnuss-Knoblauch-Majonnaise, Kohlrabi-Rohkost, Rote Bete (gebacken und fermentiert).
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Autor des Rezeptes:Konstantin Müller
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Hauptgericht
Küchenstil vegetarisch
Vorbereitung 15 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Autor des Rezeptes:Konstantin Müller
Anleitungen
  1. Für die Majonnaise ein Ei (oder nur das Eigelb/Eiweiß) mit 100g Walnüssöl, etwas Salz, der gehackten Knoblauchzehe und einem Schuss Fermentationssaft der roten Beete in ein dünnes Glas geben. Den Zauberstab unten ansetzen und auf höchster Stufe langsam hochziehen, damit eine Emulsion entsteht. Brot ggfs. aufbacken.
  2. Die gebackene und fermentierte Rote Bete in dünne Scheiben schneiden und nett anrichten. Mit Walnüssen bestreuen. Den Kohlrabi schneiden und daneben. Zum Genießen nach Belieben das Brot mit Majonnaise bestreichen und roter Beete belegen. Zwischendurch tut der Kohlrabi zur Erfrischung gut.
Rezept Hinweise

Besonders gut hat mir dies mit der Waldmeister-Bete gefallen.

Dieses Rezept teilen